Familie Digel, Bauherren:
„Rundum zufrieden – und glücklich, wie alles gelaufen ist.“

Das Bauherreninterview der GfB mit der Familie Digel

Wir stehen uns selbst kritisch gegenüber und wollen im Alltag und der hektischen Zeit nicht stehen bleiben und unsere Leistung stets verbessern. Dies setzt natürlich voraus, seine Kunden und deren Zufriedenheit zu kennen.

Aus diesem Grunde haben wir auch für Sie bei unseren Bauherren nachgefragt:

Frage GfB:
Sie sind mittlerweile ein erfahrener Bauherr beim Thema „Bauen mit einer Baugemeinschaft“. Was war Ihre Motivation Ihren Wohntraum mit einer Baugemeinschaft umzusetzen, anstatt eine Immobilie auf dem freien Markt zu erwerben?

Antwort Familie Digel:
„Ja, wir haben bereits das fünfte Projekt mit der GfB umgesetzt, was ja schon für sich alleine spricht. Unsere Motivation war ganz klar primär der Preisunterschied, wir haben natürlich auch andere Anbieter verglichen. Ein weiterer Punkt war die Lage und die Kostentransparenz mit Einsichtnahme in die Abrechnungen. Wir hatten immer und zu jeder Zeit die Kontrolle.“

Frage GfB:
Welche Bedenken hatten Sie anfänglich und haben sich diese bewahrheitet?

Antwort Familie Digel:
„Viele hatten uns abgeraten, weil das Schwäbische Modell® und Bauen in Baugemeinschaften unbekannt war. Heutzutage braucht man einen erfahrenen Partner für eine gelungene Bauumsetzung, um Baumängel, Stress und Bauträgerpleiten zu vermeiden. Unsere Erfahrung: Wir haben uns nie alleine gelassen gefühlt. Wir hatten immer einen freundlichen und kompetenten Ansprechpartner bei der GfB und einen reibungslosen Ablauf.“

Frage GfB:
Was können Sie anderen interessierten Bauherren noch an positiven Erfahrungen mitgeben?

Antwort Familie Digel:
„Um die gute Wohnlage, Bauqualität und die interessante und moderne Architektur wurden wir oft beneidet. Während der Bauphasen machten die ausgewählten Handwerker einen sehr guten Eindruck. Es waren oft ortsansässige oder regionale Handwerker, die wir auch in unseren weiteren Bauprojekten wiederkehrend antrafen. Die Möglichkeit zur Mitplanung mit dem Architekten war zu jedem Zeitpunkt gegeben und unsere Wünsche wurden kompetent umgesetzt.“

Frage GfB:
Wie können Sie die Leistung und Zusammenarbeit mit der GfB als Ihr persönliches Resümee definieren?

Antwort Familie Digel:
„Für uns ist die GfB ein bewährter, zuverlässiger Partner mit Erfahrung.“

Frage GfB:
Gab bzw. gibt es etwas, was Sie verändern oder verbessern würden?

Antwort Familie Digel/Herr Digel:
„Ja – zum Beispiel hatte ich bei unserem letzten Projekt angeregt, die Waschräume mit Fliesenbelag im Standard auszustatten. Meines Wissens hat die GfB meinen Rat auch angenommen und setzt dies bei neuen Projekten als Standardausstattung um. Bin ich hier richtig informiert?

Antwort GfB:
Ja, das können wir bestätigen – wir haben Ihre Anregung zum Anlass genommen, um unsere Ausstattungsstandards zu verbessern.

Frage GfB:
Welches aussagekräftige Zitat beschreibt Ihre Erfahrung mit der GfB bzw. transportiert Ihre Erfahrung für andere am passendsten?

Antwort Familie Digel:
 „Rundum zufrieden – und glücklich wie alles gelaufen ist.“